Ausgesprochen Alt. Der Antike Podcast

Folge 11: Wer bin ich? – Eine kleine Bestimmungsübung griechischer Münzen

Wir haben schon viel über römische Münzen gesprochen. Aber auch griechische Städte haben schöne Münzen. Heute wollen wir uns ein paar von ihnen genauer anschauen. Die Bilder beschreiben und schauen, was man im Bilderspektrum erwarten kann. Wer prägte diese Münzen aus? Und wie geht man nun vor, wenn man so eine unbekannte Metallscheibe vor sich hat? Wir probieren heute ein etwas anderes Format aus und laden Euch herzlich zum Mitmachen ein.

Folge 11 von Ausgesprochen Alt.

Zum Mitraten:

Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel
Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel Ausgesprochen Alt - Ratespiel

Hilfreiche Literatur beim Bestimmen von griechischen Münzen:

  • R. Plant, Greek Coin Types and their Identification (London 1979)
  • S. Icard, Identification des monnaies par la nouvelle methode des lettres-jalons et des legends fragmentees, Application de la methode aux monnaies grecques et aux monnaies gauloises (Paris 1929, Nachdruck Chicago 1979)
  • W. Leschhorn, Lexikon der Aufschriften auf griechischen Münzen, 2 Bände (Wien 2002/2009)
  • W. Daehn, Annotated Bibliography of Ancient Greek Numismatics (Lancaster 2012)

Mit Auflösung:

Bildquellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.