Ausgesprochen Alt. Der Antike Podcast

Folge 24: Bogenschützen aus Gold. Die Münzen der Perser

Wenn sich die griechischen Stadtstaaten nicht gerade gegenseitig bekriegten, war ihr Erzfeind das persische Königreich, das vom Indus bis Ägypten reichte, Kleinasien und Thrakien einschloss. Das persische Geld nahmen die Griechen aber trotzdem gerne an. Vor allem die Goldmünzen. Wie diese denn aussahen und warum Max sie mit 500€-Scheinen vergleicht, besprechen wir in der ersten Folge des neuen Jahres.

Folge 24 von Ausgesprochen Alt.

Über diese Quellen sprechen wir diese Folge:

Literatur:

  • M. Alram, The Coinage of the Persian Empire, in: W. E. Metcalf (Hrsg.), The Oxford Handbook of Greek and Roman Coinage (Oxford 2012) 61-87.
  • N. A. Corfù, Die sogenannten achaimenidischen Bogenschützenmünzen – Die Herkunft von Dareikoi und Sigloi, Archäologische Mitteilungen aus Iran und Turan 42, 2010, 165-206 (Online auf Academia).

Bilder:

Dareike, Typ II: Bibliothèque nationale de France, département Monnaies, médailles et antiques, Domaine public

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.